Schule

Ein wichtiger Teil der Ausbildung ist die Schule. Einerseits gibt es die obligatorische Berufsschule, in welcher die Berufsfächer und Allgemeinbildung unterrichtet wird. Andererseits kann man die Berufsmaturität-Schule (BMS) besuchen. Diese ist jedoch freiwillig und bedarf einer Aufnahmeprüfung. Namics unterstützt alle Lernende, welche die BMS besuchen möchten.

Modularisierte Lehre

Die Informatiker-Ausbildung wird anders, wie die üblichen Berufe, in Module aufgeteilt. Somit entfällt die LAP im klassischen Sinne. Jedes Modul dauert ungefähr 40 Lektionen und wird anschliessend mit einer Modulprüfung abgeschlossen. Am Ende der Lehre wird es somit keine Prüfung über diese Kurse geben.

Überbetriebliche Kurse (ÜK)

Überbetriebliche Kurse sind der dritte Lernort der beruflichen Grundausbildung und behandeln Module aus dem Modulbaukasten. Diese Kurse dauern 40 Lektionen und werden mit einer Prüfung oder einer Abschlussarbeit beendet. Diese werden immer am Stück abgehalten und dauern fünf Tage.

Berufmaturitäts Schule (BMS)

Die BMS ist eine weiterführende Schule, welche während oder nach der Lehre absolviert werden kann. Nach erfolgreichem Abschluss der BMS erhält man ein Berufsmaturitäts-Zeugnis in technischer Ausrichtung. Mit diesem Zeugnis erhält man vereinfachten Zugang zu einer Fachhochschule.